Das Frankfurter Städel greift mit VanGogh-Ausstellung nach den Sternen

Das Frankfurter Städel bereitet sich auf einen großen Coup vor: Es widmet im Jahr 2019 Vincent van Gogh, einem Vater der modernen Malerei, eine hochklassige Ausstellung.

So groß wurde im Städel noch nie gedacht: 140 Werke, davon 45 zentrale Werke. Das Hauptaugenmerk soll auf Deutschland liegen. Wie haben sich van Gogh und die deutsche Kunst beeinflusst?

Wer beeinflusste wen und warum?

Städel-Direktor Philipp Demandt (47) umreißt die Erkenntnislage: „Die Sonderausstellung zeigt auf, dass ohne die Rezeptionsgeschichte in Deutschland die bis heute anhaltende Popularität Vincent van Goghs kaum denkbar gewesen wäre.“

Es geht also um die Bedeutung der deutschen Galeristen, Kritiker, Sammler und der deutschen Museen für van Goghs Sucess-Story. Gleichzeitig geht es um van Goghs Vorbild-Funktion für den deutschen Expressionismus.

Wiedererkennungs-Effekt garantiert

Eine große Schwierigkeit war für die Experten des Städel, fünf Jahre lang im Voraus zu organisieren. Dabei stehen die Ausleih-Verträge heute schon: etwa mit den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München, dem Cleveland Museum of Art, der National Gallery of Art in Washington, der Nationalgalerie in Prag oder dem Metropolitan Museum of Art in New York.

Die in Scharen erwarteten Gäste werden sicherlich viele der Exponate wiedererkennen, so wie die Berceuse Augustine Roulin (1889, Stedelijk Museum, Amsterdam) sowie die Segelboote am Strand von Les Saintes-Maries-de-la-Mer (1888, van Gogh Museum, Amsterdam).

Die Expressionisten als van-Gogh-Fans

Auf die große Bedeutung van Goghs aufbauend, fragen sich die Ausstellungs-Macher, was es für die deutsche Kunst im 20. Jahrhundert bedeutet hätte, hätte es van Gogh nicht gegeben. Oder wenn die Deutschen einfach nichts erfahren hätten von van Gogh.

Praktisch hierbei ist, dass das Städel-Museum eine beeindruckend große Sammlung der großen deutschen Künstler besitzt: Von Max Beckmann über Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Gabriele Münter, Paula Modersohn-Becker. Ebenfalls entscheidend geprägt von van Gogh waren diese Vertreter der deutschen Malerei: Heinrich Nauen, Peter August Böckstiegel oder Maria Slavona.

Leave a Reply